Dawn of the Jedi

Episode IV: Für eine Handvoll Bacta - Teil 2

Irgendwo im Weltall – Das Schiff der Piraten springt trotz eines Raketenhagels von Allors Staffel in den Hyperraum. An Bord werden die Helden mit Gasgranaten befeuert. Beim Sturm auf die Brücke nimmt sie ein E-Web Geschütz unter Feuer, andere Piraten feuern ihnen in den Rücken. Doch die Jedi behalten die Oberhand, und der Captain des Schiffes, ein Muun, derselbe aus der Unterstadt von Coruscant, wird gefangen genommen.

Das Schiff jedoch kann nicht aus dem Hyperraum zurückkehren. Sie steuern auf einen Außenposten der Handelsgilde zu. Indes trifft sich Jo mit der Resolute, dem Kreuzer von Meister Vod’Ga. Gemeinsam erarbeiten sie einen Plan, den Außenposten anzugreifen.

Der Außenposten – Indes erreicht die Korvette den Planetoiden mit dem Außenposten der Handelsgilde. Die Seperatisten erteilen dem Schiff Landeerlaubnis. Zugleich können die drei Jedi die gestohlenen Bacta-Frachter sehen, die auf dem Planetoiden sind. Als das Schiff aufsetzt, greifen die Jedi an. Die wenigen verteidigenden Kampfdroiden werden einfach überrant, auch ein großes Exemplar einen B-2 Droiden wird von den Jedi zerschmettert. Sie können die Crew befreien, während die Republik angreift. Jo steuert ein Gunboat durch die Staffeln der Droidenjäger, während Ulic und Owen die Energieversorgung der Ionenkanone sabotieren. Der Sieg ist sicher, die Bactafrachter kehren nach Thyferra zurück.

Thyferra – Fara dankt den Helden für ihre Tat. Die Einweihung der Raffinerie steht kurz bevor, mit drei Senatoren und dem Präsidenten von Thyferra. In einem vertraulichen Gespräch bittet sie Ulic Shan, ihr neuer Sicherheitschef zu werden. Sie lässt ihn sein Gehalt aussuchen, und will der Republik eine Million Liter Bacta schenken. Außerdem berichtet sie, wie ihr Vater einst von Söldnern des Bacta-Kartelles zu Tode gefoltert wurde – mit einem Stromkabel in einem Bactatank. Und Ulic sagt zu!

Er erklärt es seinem Master, der ihn bittet, sich diesen Schritt nocheinmal zu überlegen. Und auch Jo und Owen reagieren skeptisch, und konfrontieren Fara mit dem Vorwurf, Ulic einer Gehirnwäsche unterzogen zu haben. Trotzig hält Fara ihre Rede:

Heute ist ein großer Tag für Thyferra, für unsere Firma. Heute wird die Gerechtigkeit zurückkeren auf unseren Planeten. Viel zu lange haben wir leiden müssen unter unseren Streitigkeiten. Tod, Trauer und Bacta, das kommt von unserer Welt. Doch heute wird alles anders. In diesem Augenblick entsteigen 40.000 Kampfdroiden den Bactafrachtern, die die Republik zurück gebracht hat. Die neue Armee Thyferras. Gerechtigkeit und Unabhängigkeit!

Die Wachen ziehen ihre Blaster. Die Lichtschwerter von Owen und Jo eingesammelt und alle in eine Barracke gebracht. Indes versucht Ulic die neugeborene Seperatistin Fara zu überzeugen, den Angriff abzubrechen. Doch Fara hört nicht. Ulic wird von zwei Wachen eskortiert. Im Fahrstuhl aktiviert er seine Lichtschwerter und richtet beide hin. Durch den herabprasselnden Regen stürmt Ulic die Barracken mit den Gefangenen und befreit die Senatoren, den Präsidenten und seine beiden Jedifreunde. Dann taucht Dol Dorn auf. Es entbrennt ein heftiger Kampf, in dessen Verlauf die Verstärkung inklusive Dorn aufgerieben wird.

Senator Garm Bel Iblis weist die Jedi darauf hin, dass die Droiden ferngesteuert werden. Ihr Blick fällt auf einen großen Kontrollturm…

Sie können die automatischen Verteidigungsanlagen überwinden und die oberste Ebene des Kontrollturmes erreichen. Fara wartet auf einem Laufsteg über ihnen. Und der Kopfgeldjäger mit dem Hammer aus den Tiefen Coruscants. Ein harter Kampf entbrennt. Fara feuert mit einem Flechettwerfer auf die Jedi, der Kopfgeldjäger Ruukas wird mehrfach von den Machtkräften in die Tiefe geworfen, rappelt sich aber wieder auf. Ulic stellt schließlich Fara, die sich nicht ergeben will. Und dann gelingt es ihm, ihr Ende zu besiegeln. Der Kampf um die Herrschaft über Thyferra ist entschieden.

Comments

Kel_Dawn

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.