Dawn of the Jedi

Episode IV: Für eine Handvoll Bacta - Teil 1

Coruscant – ein neuer Auftrag erwartet die versammelten Padawane. Sie sollen Fara Xulatis, die Präsidentin des Faraxus Bacta-Konzerns, beschützen. Ein Mordanschlag wurde bereits auf sie verübt, und weitere scheinen in Vorbereitung zu sein. Während Owen in die Tiefe Coruscants geschickt wird, um mit einem Agenten des SENATE BUREAU OF INTELLIGENCE Kontakt aufzunehmen, der die Ermittlungen leitet, begeben sich Jo Allor und Ulic Shan zu Fara Xulatis Appartment.

Owen trifft den Agenten in einer schummrigen Cantina. Dieser hat erfahren, dass ein Rodianer namens Gendris hinter dem Anschlag steckt. Momentan würde er in einer anderen Cantina Söldner für einen weiteren Anschlag anheuern. Als die Beiden in der betreffenden Cantina ankommen, können sie Gendris im Gespräch mit einer verhüllten Gestalt beobachten. Als diese den Jedi und den Agenten entdecken, kommt es zu Feuergefecht. Der Rodianer und der Vermummte, ein Muun, fliehen, und Owen muss dem von einem Hammerschwingenden Söldner niedergestreckten Agenten helfen, der ebenfalls entkommt.

Jo und Ulic treffen die junge und gutaussehende Fara. Ulic kommt mir ins Gespräch, und sie scheint von dem jungen Jedi fasziniert. Gemeinsam entwickeln sie einen Plan, um Fara morgen sicher zu ihrer Yacht am Raumhafen zu bringen.

Am Morgen bricht der Transporter ohne Fara auf, die sich auf einem Speederbike mit Jo als Pilot befindet. Doch irgendwie scheint Gendris von dem Ablenkungsmanöver erfahren zu haben. Er jagt Jo durch den dichten Stadtverkehr mit einem Cloundcar. Nur mit Hilfe der anderen Padawane kann man ihn in die Flucht schlagen.

Thyferra – Die Bactawelt. Die Eröffnung von Fara Xulatis neuer Bacta-Raffinerie steht bald bevor. Zugleich trifft ein Kreuzer der Republik mit Master Vod’Ga und seinem Padawan ein. Ulic wird von einer Frau angesprochen, die vorgibt, für die Botschaft zu arbeiten. Es gibt ein Problem in einer Siedlung der einheimischen Spezies, den Vratix. Ein Außenwelter ist dort zum Tode verurteilt, und die Jedi sollen intervenieren.

Im Dorf der Vratix schildert ihnen die fremdartgie Kollektivintelligenz des Vratix-Hives den Tathergang. Eine Außenweltlerin und ihre Freunde hätten versucht, junge Vratix gegen die Bacta-Konzerne anzustacheln. Einer dieser Jungen wäre getötet worden, der Blaster wäre bei der Frozianerin gefunden worden. Den Jedi gelingt es, Zweifel zu schüren und die Außenwelter frei zu bekommen. Als sie diese vor der republikanischen Botschaft abliefern, erfahren sie, dass nie ein Mitglied dieser Botschaft die Jedi kontaktiert hat. Den Jedi bleibt nichts übrig, als die Außenwelter freizulassen.

Dol Dorn, der Sicherheitschef und enge Freund von Fara Xulatis, kontaktiert die Jedi. Schon wieder wäre einer ihrer Bacta-Frachter entführt worden, das wäre der sechste. Die Jedi entscheiden, an Bord des nächsten Transporters mit einer Einheit Klone zu gehen, um die Piraten zu überraschen. Jo wird dem Frachter mit einer Staffel “V-19 Torrent Starfighter”http://starwars.wikia.com/wiki/Torrent folgen.

Wie erwartet, wird der Transport von einer Marauder-Corvette angegriffen. Der erste Angriffstrupp der Piraten wird von den Jedi überrascht und zurückgeschlagen. Sie gehen zum Gegenentern über. Derweil duelliert sich die Staffel von Jo mit einer Eskorte aus Cloakshape-Fightern über der Corvette. Ohne große Verluste kann die Staffel die hälfte der Piratenjäger ausschalten, doch dann landen die Geschütze der Corvette einen Glückstreffer und können vier Jäger vernichten. Das Blatt droht sich zu wenden…

Comments

Kel_Dawn

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.