Dawn of the Jedi

Episode V: Port Mulls Gambit

Coruscant – Nachdem Ulic Shan erfuhr, dass sein Meister Turess Nushar gefallen ist, erhalten unsere Helden den Verdienstorden des Planeten Thyferra in einer kleinen Zeremonie im galaktischen Senat. Nachdem die Zeremonie beendet ist, taucht ein kleiner Kurierdroide auf und übergibt eine Holonachricht. Sie stammt von Port Mull...

Mull bietet, nachdem er anscheinend die Seperatisten verlassen hat, einen Satz mit Kommunikationscodes an. Die Republik kann sie ersteigern. Nachdem man mit dem Rat gesprochen hat, einigt man sich darauf, an der Auktion teilzunehmen.

Einige Zeit später, nachdem der Kanzler informiert wurde, erscheint eine junge Geheimagentin des Senate Bureau of Intelligence im Tempel der Jedi. Sie hat 1.114.000 Credits in Edelsteinen dabei. Sie wird außerdem die Jedi mitsamt einigen Klontroopern begleiten. Ihr erstes Ziel ist Outpost 473, eine Raumstation am Rande der Tion-Hegemonie, wo ein Kontaktmann von Mull wartet.

Outpost 473 - Doch die Seperatisten waren schneller. Eine Flotte ist vor Ort und belagert die Station. Die beiden Diamond-Class Cruiser wenden und greifen den modifizierten Consular-Cruiser der Republik an. Droidenjäger lösen sich von der Station. Gleichzeitg wird das Schiff von Enterpods gerammt. Droiden kommen an Bord. Während Jo das Steuer übernimmt, begibt sich Owen O´Hala mit einem Trupp Klontrooper in die Mensa, wo der erste Pod eingeschlagen ist. Neuartige Spiderdroiden eröffnen mit Raketen und Blasterkanonen das Feuer. Die Klontrooper werden zerfetzt, und auch Owen bekommt Probleme. Ulic eilt ihm zu Hilfe. Als sie den ersten Droiden ausschalten, explodiert dieser auch noch. Schließlich gelingt es ihnen, den Rest zu zerlegen. In der Raumschlacht ist das Schiff der Jedi überlegen. Einer der Cruiser wird vernichtet, dann landen die Helden auf der Station.

Diese ist fast von allen Lebewesen verlassen. Im Zentrum der Station gibt es eine große Promenade, in der sich der Kontaktmann Splint befindet. Doch kurz nachdem sie den schleimigen Splint gefunden haben, öffnet sich ein Lift. Eine blauhäutige Gestalt tritt heraus. General Sev’Rance Tann, die Oberkommandierende der Seperatisten. Und sie hat vier Droiden dabei. Mit Lichtschwertern.

Der Kampf ist hart. Jo wird schwer verwundet, nur knapp gelingt es allen zu fliehen. Ihr Ziel ist der Planet Desevro, eine abgelegene Hinterwelt der Tion-Hegemonie.

Desevro – Das Schiff landet auf einem primitiven Raumhafen. Die Gruppe teilt sich. Agentin Nomad und Jo Allor suchen einen Kontaktmann des Geheimdienstes auf, während die beiden anderen Jedis sich nach Konkurrenz bei der Auktion umsehen. Der Kontaktmann erweist sich nach einigen Diskussionen als hilfsbereit. Die Auktion muss wohl auf einem Anwesen eines kleinen Gangsterbosses namens Vorn De’Vaga stattfinden.

Ulic und Owen suchen Xims Treasure auf, das beste Hotel am Platz. Sie können einem Raubüberfall beiwohnen, bei dem die Gangster einen Kasten aus dem Hotelsafe stehlen. Als sie ihn versuchen zu öffnen, explodiert er in einem großen Feuerball. Die Konkurrenz scheint also ziemlich brutal zu sein.

Gleichzeitg verlässt Splint das Schiff der Republik. Nomad hat ihm einen Kontaktsender untergejubelt, doch Ulic und Owen verlieren ihn aus den Augen. Allerdings erfahren sie durch eine kleine Bestechung, dass Splint eine Nachricht nach Outpost 473 gesandt hat: Mull, 250000!

Der Abend der Auktion kommt. Ein Falleen mit einem Gotalbegleiter scheint die erste Partei zu sein. Die andere ist ein Hutt -Progga! Sie werden mit einer Barke zu der Insel gefahren. De’Vaga empfängt sie. Mull ist ebenfalls vor Ort. Die Auktion beginnt, und schnell ist man am Limit der Republik angekommen. Doch Nomad will sich nicht geschlagen geben. Owen nimmt einen Kredit bei den Hutts auf. Am Ende liegt der Preis bei 1,5 Millionen. Owen schuldet den Hutts fast 400.000 Credits. Doch wie erwartet, verrät Mull sie. Mit einer Handbewegung schweben die Codes in seine Hand, und er flieht durch ein Fenster.

Owen verliert wertvolle Sekunden, als er die Wachen von De’Vaga ausschalten muss, doch springt auf ein Boot. Zwei andere, eines mit Mull haben bereits abgelegt. Auch Jo am Steuer eines Copters und Ulic als sein Begleiter folgen Mull. Schnell haben sie ihn eingeholt, Ulic landet auf dem Boot und schlägt nach Mull. Dieser weicht aus, und haut zurück. Mit einem Messer. Mit einem Krachen trifft das Boot auf eine Sandbank im Nebel. Mull wirft ein Messer auf Ulic, dieser merkt, wie Gift in ihn eindringt. Mit Owens Hilfe können sie den Mull ausschalten, doch dieser ist ein Changeling – Splint! Für seine Amnestie will er ein Gegenmittel an Ulic geben. Owen willigt ein.

Einige Zeit später können sie Mull stellen. Dieser schleppt einen Koffer mit Edelsteinen über eine Hängebrücke. Owen fordert ihn auf, sich zu ergeben. Mull weigert sich, schleppt sein Geld weiter. Auf der anderen Seite der Brücke jedoch treten Gestalten aus dem Nebel. Rotglühende Augen, und ebenso rote Lichtschwerter. Mull… springt!

Comments

Kel_Dawn

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.